1
2
3
4 (1)
4 (2)
4 (3)
4 (4)

Auszug aus dem Presse-Interview:

„Wir sind wohl die Einzigen, die „Rodizio" im Umkreis von 70 Kilometern anbieten" - Sascha Simic, Inhaber des „Westerwälder Hofs“ in Gebhardshain ist sichtlich stolz auf seine neueste Investition: „Viele Wochen hat meine Ausbildung gedauert und wir haben viel in den speziellen, neuen Grill investiert." Seit dem 14. September 2012 können Gäste auf Anmeldung immer freitags, samstags und sonntags die brasilianischen Spezialitäten vom Grill probieren.

Rodizio ist eine brasilianische Spezialität die auch in Europa immer mehr Anklang findet. Rodizio heisst übersetzt  „das sich drehende". Dies gilt im Restaurant gleich doppelt: Nach altem Gaucho-Rezept werden  10 bis 12 verschiedene    Fleischsorten zubereitet und auf großen sich drehenden Spießen gegrillt. Ist das Fleisch zart und saftig, drehen die Cortadores (Fleischschneider) die Runde und schneiden direkt vom Spieß nacheinander das Fleisch auf Ihren Teller. Immer und immer wieder.

Zur Geschichte: Es begann vor ca. 300 Jahren. Gauchos reiten über die endlose Pampa und treiben ihre Rinderherde. Bei Sonnenuntergang versammeln sich die Gauchos vor ihrem Lagerfeuer. Verschiedene Spieße mit knusprigem Fleisch machen immer und immer wieder die Runde. Es wurde gegessen, gesungen und getanzt. Dies ist der Ursprung des Rodizio!

Und schon damals ging es nicht nur um einen vollen Teller. • Genauso wichtig sind Spaß und Lebensfreude. Genau das erleben Sie im Westerwälder Hof. Beginnen Sie mit einem Salat vom reichhaltigen Büffet - bedienen Sie sich, so oft Sie mögen, auch bei den Beilagen. Danach geht es richtig los, denn jetzt kommen die Cortadores immer wieder an Ihren Tisch und schneiden viele erstklassig gegrillte Fleisch-spezialitäten auf Ihren Teller.  Bitte denken Sie noch an das Dessertbuffet. Mit vielen Köstlichkeiten bildet es den süßen Abschluss zu Ihrem Rodizio.

 

Share to Facebook Share to Twitter